Mikroorganismen wie Bakterien, Viren, Schimmelpilze schwächen das Immunsystem – besonders anfällig sind Babies und bereits erkrankte Menschen – und lösen die unterschiedlichsten Allergien und Erkrankungen aus wie:

• Husten und Niesreiz
• Schnupfen und verstopfte Nase
• Verschleimung der Atemwege und Atemnot
• Hautreizungen und Hautausschläge
• Augenbrennen und Augentränen
• Kopfschmerzen und Migräne


Das Institut für Angewandte Hygiene bestätigt die desinfizierende Wirkung des Oxy3-Car Prozesses wie folgt:

Der Oxy3-Car Prozess wurde auf seine prinzipielle Eignung zur Desinfektion von Oberflächen untersucht. Der Prozess zeigte im Laborversuch durchwegs starke keimtötende Wirkung auf die untersuchten vegetativen Bakterienstämme und Pilzsporen auf Kunststoff- und Metalloberflächen. Die grafisch und tabellarisch dargestellten Ergebnisse bestätigen die Desinfektionswirkung unter den gewählten Bedingungen.
 

Die Systematik der Aktiv-Sauerstoff Methode:

In einem ersten Schritt stellte sich die Oxy3 der Herausforderung „Autoinnenraum inkl. Klimaanlage“ um die dort vorhandenen Bakterien, Schimmelpilze und üblen Gerüche effizient zu beseitigen. Eine effiziente Beseitigung ist dann gegeben, wenn man direkt bei den Schadstoffen Aktiv-Sauerstoff erzeugen kann. Aktiv-Sauerstoff ist die Summe aller sauerstoffabhängigen Oxidationsmittel wie Ozon (O3), Wasserstoffperoxid (H2O2), Sauerstoff (O2) etc. Diese Stoffe greifen die Bakterien, Geruchsträger, Schimmelpilze von mehreren Seiten an und zerstören diese effizient und schnell.


Nach zweijähriger Entwicklungsarbeit ist es gelungen mit hochreinem Ozon, produziert aus reinem Sauerstoff, in Verbindung mit Wasserdampf den Aktiv-Sauerstoff direkt im Fahrzeuginnenraum bzw. direkt bei den Schadstoffen zu produzieren. Der Wasserdampf bindet die im Fahrzeuginnenraum frei schwebenden Schadstoffe an den Oberflächen (Sitz, Boden, Himmel etc.) und bewirkt gleichzeitig durch die Kapillarwirkung des Wasserdampfs das Ansaugen der Schadstoffe aus den Teppichen, Polsterungen an deren Oberflächen. Die somit an den Oberflächen gesammelten Schadstoffe werden nun durch den Aktiv-Sauerstoff, der sich aus Ozon und Wasserdampf ebenfalls an der Oberfläche bildet, effizient beseitigt. Das Konzept der Fahrzeuginnenraumdesinfektion und -geruchsbeseitigung ist durch den Oxy3-Car technisch umgesetzt.


Hochreines Ozon, produziert aus reinem Sauerstoff, bietet aber noch mehr Anwendungspotential wie z.B. in der Lebensmittelindustrie, Medizintechnik. Grund hierfür ist, dass die schädlichen Nebenprodukte wie Stickoxide und Salpetersäure nicht produziert werden. Generell wird Umgebungsluft bestehend aus 78% Stickstoff, 21% Sauerstoff und Spurengasen zur Ozonproduktion herangezogen. Hauptverantwortlich für die schädlichen Nebenprodukte ist eben der Stickstoff. Mit reinem Sauerstoff entsprechend dem Oxy3 Konzept – auch bekannt unter den Namen „Hochreines Ozon aus der Flasche“ – entstehen diese schädlichen Nebenprodukte nicht. Im Gegenteil, der Kunde kann durch die Wahl der Sauerstoffqualität hochreines Ozon produzieren womit sich neue Perspektiven der Anwendung ergeben. Um Kunden die Möglichkeit zu bieten mit hochreinem Ozon einfach, schnell und kostengünstig zu arbeiten wurde das Konzept in den Produkten O-1011 und O-1051 umgesetzt.

versuche1